Die Berberitze (Berberis vulgaris L.)

Sie ist eine Vitaminbombe unter den Wildobstarten und das NÖ Wildgehölz 2017, die Berberitze.  Unter Anderem wegen ihres sauren Geschmacks und ihrer färbenden Inhaltsstoffe ist sie seit jeher in Verwendung, denn schon römische Feldherren wussten über die heilenden Inhaltsstoffe der Berberitze Bescheid. Durch ihre weite Verbreitung über den europäischen Kontinent und darüber hinaus, sind viele regionale Namen für dieses wehrhafte Gehölz entstanden. 

Mehr über das Weinscharl, den Sauerdorn, oder das Zitzerl, wie die Berberitze auch genannt wird, erfahren Sie in unserer Monografie. Hier erfahren Sie unter Anderem, welche kulinarischen Köstlichkeiten sich aus den Berberitzen zaubern lassen, welche chemischen Substanzen in diesen Pflanzen vorkommen und dass nicht nur Menschen und Tiere Reflexe haben können.

  • NÖ Wildgehölz 2017, Monografie, 46 Seiten, Farbe, Leimbindung
  • Herausgeber: Verein Regionale Gehölzvermehrung
  • Autoren: Georg Schramayr, DI Harald Rötzer, Monika Nimmerrichter, Petra Regner-Haindl, Nina Fountedakis, Geert Gratama
  • Bestellen können Sie die Monografie unter der E-mail Adresse office@heckentag.at
  • Unkostenbeitrag von € 5,00 zzgl. Portokosten

weitere Broschüren

Der Kreuzdorn Der Kreuzdorn
Die Bienenweide Die Bienenweide
Die Kriecherl Die Kriecherl
Die Asperl Die Asperl
Die Purpur-Weide Die Purpur-Weide
Der Schwarze Holler Der Schwarze Holler
Die Pimpernuss Die Pimpernuss
Die Dirndl Die Dirndl
Die Schlehe Die Schlehe
Die Steinweichsel Die Steinweichsel
Die Berberitze Die Berberitze

Kontakt

Folge uns!

Rechtliches

Impressum
Datenschutz
AGBs