Die Schmetterlingshecke

In den letzten Jahren sind die Bestände vieler Schmetterlingsarten stark zurückgegangen. Über die Hälfte der heimischen tagaktiven Schmetterlinge sind akut vom Aussterben bedroht und im Gegensatz zu den Honigbienen haben Schmetterlinge keine organisierte Lobby, die ihre Anliegen unterstützt, obwohl sie wichtige Bestäuber der Pflanzenwelt sind. Deswegen möchten wir gemeinsam mit Ihnen den Tieren beim Überleben helfen und in den Gärten wieder mehr bunte Falter flattern sehen! Richtige Futterpflanzen, Verstecke oder Strukturen erleichtern den Schmetterlingen dabei das Leben enorm. Damit uns und Ihnen ein schmetterlingsfreundlicher Garten gelingt, haben wir heuer erstmalig ein eigenes Heckenpaket für Schmetterlinge geschnürt, das Sie nur am NÖ Heckentag heimtragen können.

Wenn Sie die 10 verschiedenen Straucharten des schmetterlingsfreundlichen Heckenpaketes pflanzen, haben Sie nicht nur eine schöne artenreiche und garantiert heimische Hecke, sondern Sie bieten etlichen heimischen Schmetterlingsarten wie Zitronenfalter, Nierenfleck- oder Schlehen-Zipfelfalter, Segelfalter oder Kaisermantel und ihren Raupen wertvolle Nahrung.

Das Heckenpaket beinhaltet je 1 Stück: Roter Hartriegel, Faulbaum, Gewöhnlicher Liguster, Gewöhnliche Heckenkirsche, Schlehdorn, Kreuzdorn, Schwarzer Holler, Wolliger Schneeball, Traubenkirsche, Sal-Weide

Damit Sie wissen, welche Raupen und Falter sich an Ihren Hecken erfreuen, möchten wir Sie zur Schmetterlingsbeobachtung aufrufen. Dazu haben wir mit der Stiftung Blühendes Österreich, welche sich für die Erhaltung der heimischen Faltervielfalt einsetzt, ein Schmetterlingspaket geschnürt.

Neben der Schmetterlingshecke erhalten Sie:

  • eine Begleitbroschüre mit allen wichtigen Infos und Tipps zur Hecke und ihren Faltern
  • die Kreuzdorn-Monografie mit druckfrischen Geschichten und Wissenswertem zu einem besonderen Gehölz Ihrer Hecke und seinem zitronigen Falterpartner
  • sowie eine Gratis-App: www.schmetterlingsapp.at

 


Die Zehn-Jahreszeiten-Hecke

Wussten Sie, dass das Jahr eigentlich 10 Jahreszeiten hat und nicht nur vier?

Zugegeben, nur im Naturkalender, aber der ist für den Naturliebhaber und Gartenbesitzer ja der einzig relevante! Für jeden Abschnitt im Naturkalender gibt es eine charakteristische Pflanze, die mit ihrer Blüte, ihrer Fruchtreife oder mit ihrer Laubverfärbung diese Phase einläutet.

So beginnt z.B. mit der Blüte des Schwarzen Hollers der Frühsommer und das bedeutet, dass alle anderen Naturerscheinungen, die ähnliche Bodenwärme, Nachttemperatur und Tageslänge brauchen, ebenfalls „durchstarten”. Das ist dann die ideale Zeit für die Pflanzung der kälteempfindlichen Gemüsepflanzen oder andere zeitabhängige Gartenarbeiten. Heuer haben wir für Sie im aktuellen Heckentags-Angebot eine Zehn-Jahreszeiten-Hecke zusammengestellt. Da haben sie fortan einen regionstreuen Naturkalender vor der Haustür, wissen auf Anhieb, ob es ein „spätes” Jahr ist, oder ob sich diesmal die Naturereignisse verfrühen. Sie können, wenn Sie sich die Kalenderdaten dazu notieren, ein wenig Phänologie betreiben und sich mit anderen Regionen vergleichen (z.B. auf der Seite der Naturbegleiter http://www.naturkalender.at/). Nützen Sie die Zeiger-Funktion der Natur, wir unterstützen Sie beim Kauf einer Zehn-Jahreszeiten-Hecke mit einer kleinen, dem Heckenpaket beigelegten Anleitung.

Das Heckenpaket beinhaltet je 1 Stück: Gewöhnliche Berberitze, Dirndl-Strauch, Roter Hartriegel, Gewöhnlicher Spindelstrauch,  Gewöhnlicher Liguster, Schlehdorn, Hunds-Rose, Schwarzer Holler, Wolliger Schneeball, Gewöhnlicher Schneeball


Die Bienenhecke

Eine Hecke im Garten kann viele Aufgaben übernehmen. Sie kann uns mit Früchten versorgen, Sichtschutz sein, uns mit Blüten erfreuen oder sie ist einfach nur schön anzusehen. Neben diesen sehr ichbezogenen Aspekten spielt eine Hecke aus heimischen Gehölzen auch eine wichtige Rolle im Naturhaushalt. Für die zahlreichen Bestäuberorganismen, seien es Käfer, Schwebefliegen oder Bienen, ist eine voll erblühte Wildrose, eine kätzchen geschmückte Weide oder eine in eine Duftwolke gehüllte Traubenkirsche ein wichtiges „Lebensmittel“. Gerade in Gärten, in denen die nicht blühenden Pflanzenarten überhandgenommen haben, sind die heimischen Blühgehölze wichtige Mosaiksteine im Nahrungsprofil der zahlreichen Wildbienenarten und der Honigbiene.

Wenn man sich nur eine einzige Hundsrose in den Garten setzt, wird man damit zwar keinen Bienenstock ernähren können, aber wenn mehrere Menschen auf die Idee kommen, die vergreiste Thujenhecke, eine sterilblütige Forsythie oder ein anderes Immergrün-Allerlei durch einen Blühstrauch zu ersetzen sieht die Sache schon anders aus.

Und das ist unser heuriger Wunsch an Sie als Besucher des Heckentages: Kaufen Sie sich ein, zwei oder gar mehrere Bienenfutter-Gehölze! Sie werden nicht nur mit den schönen heimischen Blühgehölzen belohnt, sondern auch mit dem guten Gefühl, den in Futterbedrängnis geratenen Bienen geholfen zu haben.


Die Marmeladen-/Schnapshecke

Diese Hecke ist genau das Richtige für alle Hobbyköche und Naschkatzen. Ob Dirndl-Marmelade, Holler-Saft oder Zwetschken-Röster, Obstmus oder Himbeer-Schnaps, die Früchte bieten sich allesamt zur Verarbeitung an. Und wer nicht so lange warten will: Einige Früchte kann man auch gleich direkt vom Strauch naschen.

Am Heckentag finden Sie beim RGV-Stand passende Rezeptvorschläge dazu.

Das Heckenpaket beinhaltet: 2 x Dirndl-Strauch, 2 x Schlehdorn, 1 x Hunds-Rose, 1 x Schwarzer Holler, 1 x Wild-Zwetschke, 1 x Brombeere, 2 x Himbeeren


DIe Sichtschutzhecke

Die Alternative zur Thujen-Hecke! Dieses Heckenpaket schützt nicht nur vor den Blicken anderer, sondern bringt auch Leben und Vielfalt in Ihren Garten.

Die Strauch- und Baumarten dieser Hecke sind allesamt gut schnittverträglich. Ein in den ersten 2-3 Jahren konsequent durchgeführter Rückschnitt bewirkt, dass die Gehölze richtig dicht wachsen und schließlich einen optimalen Sichtschutz ergeben. In den weiteren Jahren ist nur mehr ein wenig Pflegeschnitt notwendig, um die Hecke in Form zu halten. Die Arten dieser Hecke sind zwar nicht immergrün, die Hainbuche behält jedoch auch über den Winter die getrockneten Blätter an den Zweigen und sorgt für einen passablen Sichtschutz auch in der kalten Jahreszeit.

Das Heckenpaket beinhaltet je 2 Stück: Roter Hartriegel, Gewöhnlicher Liguster, Gewöhnlicher Schneeball, Feld-Ahorn, Hainbuche