Die Pimpernuss (Staphylea pinnata L.)

Die Pimpernuss ist ein wahres Kleinod unter den heimischen Gehölzen. Zur Blütezeit im Mai ist sie ein echter Augenschmaus mit ihren weißen, zart duftenden, traubigen Blütenrispen. Aber auch während der Fruchtreife  ist die Pimpernuss  ein richtiger Hingucker mit ihren blasig aufgetriebenen, lampionähnlichen Früchten in denen bei entsprechender Reife an windigen Tagen die hartschaligen Kerne aneinander klappern.

Was die Pimpernuss so einzigartig macht, wie sie zu ihrem Namen kam, wofür man die Kerne verwenden kann, wo man sie bei uns und in anderen Ländern findet und viele weitere Storys lesen sie in der aktuellen Ausgabe unserer Wildgehölz-Monografie-Serie

  • NÖ Wildgehölz 2010, Monografie, 48 Seiten, Farbe, Leimbindung
  • Inhalt: Für Jedermann gut lesbare, bisher kaum bekannte Fakten und neueste Rechercheergebnisse, interessante Details und praktische Tipps zu einem einzigartigen heimischen Wildstrauch-Kleinod.
  • Herausgeber: NÖ Landschaftsfonds
  • Autoren: Georg Schramayr, Klaus Wanninger, Andreas G. Heiss, Ernst Scharfetter, Kveta Simková, Walter R. Bielowski, DI Sylvia Malicek
  • Bestellen können Sie die Monografie unter der E-mail Adresse office@heckentag.at
  • Unkostenbeitrag von € 4,00 zzgl. Portokosten

weitere Broschüren

Der Kreuzdorn Der Kreuzdorn
Die Bienenweide Die Bienenweide
Die Kriecherl Die Kriecherl
Die Asperl Die Asperl
Die Purpur-Weide Die Purpur-Weide
Der Schwarze Holler Der Schwarze Holler
Die Pimpernuss Die Pimpernuss
Die Dirndl Die Dirndl
Die Schlehe Die Schlehe
Die Steinweichsel Die Steinweichsel

Kontakt

Folge uns!